Du erhältst eine umfassende Strategie und Rechtsberatung.
Unser Jurist ist auf die Beratung von ausländischen Einzelpersonen und Unternehmen in Spanien spezialisiert. Die Beratung kann in den Sprachen deutschen, spanischen, englischen und katalanischen erfolgen.


Was kostet mich die Beratung?
Die ersten 30 Minuten sind kostenfrei! Gerne zeigen wir Kompetenz! Reserviere jetzt einen Wunschtermin!

arrow
arrow
  • Gründung: Grundsätzlich können sowohl EU-Bürger als auch Nicht Eu-Bürger eine Gesellschaft gründen. Der Geschäftsführer muss eine N.I.E. - Número de Identificación de Extranjeros (Identifikationsnummer für Ausländer) beantragen. Aber dies ist kein Problem, bei allen Formalitäten können wir dich unterstützen.
  • Stammkapital benötigt: Das Mindeststammkapital muss mindestens 3006,-Euro betragen und zu Beginn der Gründung auf das Firmenkonto eingezahlt werden. Du siehst also, dass wir mit 1/8 des Budget einer GmbH ( = 25.000 Euro) auskommen.
  • Stammkapital verfügbar ab: Direkt nach Abschluß der Firmengründung, d.h. nach Beurkundung der Gesellschaft durch den Notar (Escritura) und Eintragung ins Handelsregister kann über das Stammkapital verfügt werden. So gesehen, werden die rund 3.000 Euro nur "geparkt", dies sind keine Kosten. Das Geld bleibt nach wie vor in deinem Besitz!
  • Spanische SL in Deutschland nutzbar? Ja! Gemäß den EU Gesetzlinien kann eine spanische SL europaweit voll eingesetz werden.
  • Haftung: Die Gesellschaft haftet mit Ihrem Stammkapital, das in der Regel 3006,-Euro beträgt. Es besteht völliger Haftungs- bzw Risikoschutz für Gesellschafter und Geschäftsführer.
  • Das beste: Zur Gründung bzw. zur Übertragung deiner neuen Gesellschaft musst du nicht in Spanien anwesend sein. Wir können auch in Abwesendheit die Gesellschaft gründen oder eine Vorratsgesellschaft übertragen. Der Notar benötigt lediglich eine beglaubigte Ausweiskopie sowie eine beglaubigte und apostillierte Vollmacht.
  • Steuer: Die Besteuerung von Gesellschaften in Spanien ist weitaus moderater als in Deutschland. So beträgt der Steuersatz für eine spanische SL zwischen 30% und 35%. Es gibt aber zahlreiche Absetzungsmöglichkeiten, sodass noch ein geringerer Steuersatz für kleiner Unternehmen um die 20% und bei größeren ca. 28% erzielt werden kann.
  • Gründerteam: eine neue Gesellschaft muss mindestens einen Gesellschafter haben. Insofern handelt es sich um eine S.L. unipersonal. Nach oben sind jedoch keine Beschränkungen gesetzt.
  • Firmenstandort: Inklusive Büroadresse im Herzen von Palma. Natürlich kannst du auch jede andere Adresse in Spanien verwenden.