Ich bin Fabian, euer Dropshipping Experte und es geht heute um das Thema Dropshipping. Wir haben diese Woche eine Beitragsreihe für euch. Drei Teile. Warum das so ist, ich habe drei Bonus- ja drei Bonusmeldungen und drei Neuheiten für euch. Eigentlich habe ich sogar vier Meldungen. Und die haue ich jetzt einfach mal der Reihe nach raus.

Ja, Beitrag 1 von 3 wenn ihr es so wollt. Ihr kennt das, ihr verkauft bei Gambio vielleicht oder natürlich auch auf den Plattformen. Und bei den Plattformen wie Amazon und Ebay das Thema Repricing. Es ist natürlich eine richtig großartige Möglichkeit, dass man natürlich permanent den Preis anhand des Wettbewerbes austariert, um damit wettbewerbsfähig zu bleiben. Jetzt ist natürlich das Problem, man kann ohne eine Repricing-Software eigentlich den Markt gar nicht überblicken. Gerade eben auf Amazon oder Ebay wo sehr starker Wettbewerb herrscht, ist so eine Software elementar damit man schaut, ist man mit seiner Kalkulation denn jetzt in der Gewinn- oder in der Verlustzone. Ja und ich habe euch das ja auch schon gesagt, wir hatten da letzte Woche den Beitrag „Macht man bei Amazon seine 20 Prozent Profit oder eher tendenziell 20 Prozent Verlust“. Und naja am Anfang machen das eben sehr viele tatsächlich 20 Prozent Verlust. Und warum, da bin ich ja letzte Woche darauf eingegangen. Aber es ging natürlich in der Quintessenz darum, eine richtig gute Repricing-Software –  die kann so einiges rausholen. Die kann eben vergleichen. Die kann den Wettbewerb ausstechen.

Und wir haben jetzt zum einen hier eine eigene Entwicklung am Start. Die ist noch ein bisschen in der Beta-Phase. Kommt jetzt aber raus. Denn ich möchte jetzt dieses Repricing auch Back To Gambio holen. Denn Gambio – genauso wie sehr viele oder eigentlich alle Shopsysteme am Markt muss man so sagen, alle Shopsysteme am Markt die mir bekannt sind, haben eigentlich statische Preise. Das heißt, du kalkulierst den Einkaufspreis und irgendwie hast du dann einen Verkaufspreis. Das war bei uns die ganze Zeit im Elite-Programm oder jeder der natürlich über die Academy einen eigenen Gambio-Shop aufbaut, genauso. Wir waren an dem statischen Preis. Jetzt ist es natürlich so, ich habe mir überlegt, Mensch das ist doch irgendwie blöd, dass das bei Amazon geht und das das vielleicht auch bei Ebay geht. Denn das bieten so die ganzen, meisten Repricer an. Es gibt ein paar Software-Tools. Die sagen, naja man kann auch eine Marktbeobachtung fahren oder ähnliches. Aber so richtig in einen Gambio-Shop jetzt zum Beispiel abgestimmt und die Hand in Hand mit diesen Software-Tools gehen – nicht nur isoliert, sondern wirklich Hand in Hand – haben wir am Markt nicht gefunden.

Es war genug, dass unsere Entwickler gesagt haben, Mensch das nehmen wir uns an. Und wir haben jetzt die ersten Beta-Ergebnisse. Und das bedeutet, wir können jetzt die Daten aus Amazon und aus Ebay und aus verschiedensten Dienstleistern rüberziehen. Damit können wir jetzt im ersten Schritt schonmal diese dynamischen Preise in einem Shop von Gambio abbilden. Das heißt wir können jetzt sagen, beispielsweise mit einer Formel, wir möchten in unserem Webshop tatsächlich immer 5 Prozent oder wieviel auch immer, preiswerter sein wie man das eben bei Amazon oder Ebay tut aufgrund der Gebühren. Und das bedeutet effektiv, man hätte 10 Prozent rein mehr Marge, den man zahlt. Bei Amazon beispielsweise 15 Prozent Gebühr. Jetzt wird man dem Kunden einen Preiserlass von 5 Prozent geben. Und naja das machen viele so, mit diesem Gutschein, hier 5 Prozent oder 10 Prozent Gutscheincode und wir sind billiger als im Shop. Aber es sind ja dynamische Preise. Jetzt hast du dynamische Preise bei Amazon, aber hast einen fixen Preis in deinem Webshop. Und das ist natürlich gerade, wenn du mit dem Webshop selber auf Reichweite gehen willst, zum Beispiel Google Shopping, billiger.de, günstiger.de und wie sie alle heißen die Preisvergleichsportale gar nicht möglich. Und deswegen haben wir uns gesagt, ihr müsst natürlich auch in einem eigenen Shop mehr Performance reinkriegen und wir möchten, dass dynamische Preise auch in einem normalen Webshop zum Standard werden.

Deswegen haben wir jetzt für alle Elite-Member und Academy-Member gesagt, Mensch wir haben ein Repricing-Tool. Das Repricing-Tool ist jetzt in der letzten Entwicklung – viele kenne es auch schon, denn ich habe es angeteasert im Bereich CSV-Tool, also das Tool wo ihr Großhandelsdateien erstellt, wenn der Großhändler selber keine liefert. So und losgelöst von unserem CSV-Tool, gibt es jetzt eben unseren Repricer. Ich werde euch da gerne mal so ein bisschen auf dem Laufenden halten. Und alle die jetzt Teil unserer Academy sind oder eben Teil unseres Elite-Dropshipping kommen dazu jetzt in den regelmäßigen Genuss. In dem nächsten Schritt wahrscheinlich so zur zweiten Jahreshälfte werden wir das Repricing für Gambio natürlich auch für alle anderen – also für Nicht-Elite-Kunden und für Nicht-Academy-Kunden insofern freischalten. Dazu wie gesagt bedarf es noch ein paar Kleinigkeiten.

Aber jetzt hier schonmal die News: Wir werden den Shop noch stärker eben mit dem USP versehen. Wir werden den Shop noch wettbewerbsfähiger machen. Und du kannst eben jetzt die Preise von den Plattformen auch in deinem eigenen Shop abbilden. Und alle die jetzt bei uns hier sind in einem neuen Shopprozess, gerade am Aufbauen sind im Bereich des Elite-Dropshippings, die kriegen das jetzt Step by Step implemtiert. Und wir müssen einfach mal schauen, wie es ist. Und das Gute wird sein, das richtig Besondere wird sein, es ist kein statisches System was sich nur mit Ebay und Amazon connectet, sondern im Prinzip mit jedem deiner Wunschwettbewerber. Das heißt, du kannst ein Tool in irgendeinem Webshop nehmen, auch ein größeres Portal nehmen und wir werden dann deinen Artikelstamm, all deine Artikel, die mit einem Barcode versehen in deinem Gambio-Shop inkludiert sind, werden wir matchen mit diesem besagten Wettbewerber, den du selbst definieren kannst und werden dir somit deinen Realtime-Benchmark ermöglichen. Und du kannst dann den Wettbewerber im Vergleich zu Amazon setzen, im Vergleich zu Ebay setzen oder eben auch mehrere Wettbewerber. Und daraus zum Beispiel deine eigene Repricing-Strategie setzen und dann sagen, wir sind der preiswerteste oder der hochpreisigste, wie auch immer natürlich, innerhalb unserer Branche. Also es ergibt sich damit eine riesen Möglichkeit.

Ja und wir haben natürlich für den Kick-off auch schon einige Portale mit an den Start gebracht. Welche das sind, das kann ich an diesem Zeitpunkt noch nicht ganz so raus schreien. Aber ich kann euch sagen, wir haben natürlich für euch momentan über 15 Portale – die größten meiner Meinung nach und relevantesten in Deutschland haben wir schon angedockt und damit ein richtig schönes Monitoring zu kriegen. Aber nicht nur ein Monitoring, sondern auch ein Repricing in Gambio. Und der wie gesagt syndicatet sich wiederum mit eurem Ebay- und Amazonbestand. Und jetzt kommt der richtige Clou – das war noch nicht alles. Wir haben sogar weiter überlegt und weiterentwickelt. Und alle, die zum Beispiel auf Plattformen verkaufen wie bei real.de oder yatego – also auf diesen Plattformen. Natürlich auch auf den ganzen Preisvergleichsportalen, da haben wir gesagt, Mensch da müssen wir ja auch diesen statischen Preis rauskriegen. Und das gelingt uns eben auch, dass wir hier immer die Updates wie die Lagerbestände natürlich – die haben wir die ganze Zeit eh schon auf diese Portale übermittelt oder den Lieferbarkeitsstatus als solchen. Und jetzt ist es eben auch möglich, dass wir auch diesen dynamischen Preis aufgrund dieses individuellen Benchmakings mit an diese Portale senden. Und somit seid ihr extremst wettbewerbsfähig auf allen Portalen inklusive dem eigenen Webshop.

Und ja, das sind schonmal die ersten News. Nummer 1 von 3. Und morgen erkläre ich euch die zweite Neuheit. Also bis morgen!

Interesse an Messen zum Thema Dropshipping? Lass dich von deinen Dropshipping Experten begleiten!