Reading Time: 7 minutes

Wie findest du hochwertige Lieferanten als Dropshipper in Europa ohne China, ohne Amerika? Wie findet man Lieferanten vor seiner eigenen Haustür und wie kann ich mein Sortiment wirklich hochwertig aufstocken, so dass ich am Ende wirklich nachhaltig Geld verdienen kann mit Dropshipping? Wo gibt es also gute Produkte aus Europa und wie kann ich mein Sortiment skalieren? Diese Fragen klären wir jetzt in diesem Video.

Familienunternehmen und Manufakturen

Gestern haben wir ein sehr langes Video hinter uns. Knappe 20 Minuten. Es ging darum, wenn du nichts verkaufst woran das liegen kann, an das knüpfen wir ein Stück weit heute an. Gestern ging ich in dem Video davon aus, du hast eigentlich ein sehr gutes Produkt, einen gut besuchten Webshop. Aber die Leute kaufen trotzdem nicht bei dir. Wir haben ein bisschen über die Rechtslage gesprochen, über Datensicherheit, über die DSGVO und über all diese Dinge. Wir möchten dies an der Stelle nicht noch einmal wiederholen. Mit anderen Worten gestern ging es darum was kann konkret tun, um mehr zu verkaufen? Warum ist es wichtig auch die lange Monetarisierung zu beachten. Das heißt man verkauft nicht nur das Hauptprodukt, sondern insbesondere das Zubehör. Warum du an Zubehör unter Umständen mehr verdienst als am Hauptprodukt und wie das Ganze zusammen gehört, dazu haben wir gestern gesprochen. Wenn du noch nicht im Bilde bist, check auf jeden Fall mal das Video von gestern, es ist 20 Minuten, aber wir haben wirklich eine Menge beleuchtet und vor allen Dingen dazu aufgerufen, zu kommentieren, wenn etwas unklar ist, es jetzt hier zu tun und gerne heute noch einmal hier, jetzt zu kommentieren, damit ich deine Fragen auch in einem der folgenden Videos oder meines Podcasts beantworten kann.

Heute gehe ich aber noch einen Schritt weiter hinaus. Ich gehe nämlich nochmal an die Wurzel allen Übels. Was nämlich, wenn das Produkt kacke ist? Gestern ging ich davon aus, das ist ein super Produkt es kauft es trotzdem keiner. Warum das so ist, hab ich mir gestern erklärt. Was können wir tun, wenn wir kack Produkte haben, wenn wir bisher nur über Ali gesourct haben? Wenn wir Oberlo als Schnittstelle verwendet haben oder irgendwelche anderen und am Ende aber das gleiche Problem haben, wir haben irgendwie Ware aus China oder aus einer langen Lieferzeit. Wir haben irgendwelche Trendartikel, Gadget Artikel, aber es ist irgendwie ein scheiss Sortiment. Was kann man tun? So was ich getan habe ist folgendes: Ich hab mich mal die Corona Krise ein bisschen genutzt und ich habe in Österreich, Ich habe einen Kontakt in Österreich, ich hab den auf die Pirsch geschickt und er ist tatsächlich durch viele Geschäfte gewandert. Das meine ich jetzt ernst, wir sind durch viele Familienunternehmen gewandert, durch viele Manufakturen, also kleine Händler, die ihr in Google gefühlt nicht findet. Wenn du nicht weißt, dass das die so und so Firma ist, weil das so Firma ist, dann findet ihr die bei Google nicht, nicht in den Top Ten und wahrscheinlich auch nicht in den Top 100.

Der Punkt ist also es gibt ganz viele Manufakturen. Ihr wisst ja in Deutschland war ich auf einem Weinbau Anbaugebiet. Es gibt viele Winzer, es gibt viele tolle Weine, Liköre all diese Dinge, aber viele davon kennt man nicht. Viele dieser Destillate sind unbekannt. Sie werden nicht auf Amazon, nicht auf Ebay, sie werden gar nicht betrieben, weil, wie gesagt, die selber kennt man nur so als Insider Mund zu Mund Propaganda, und es gibt eine ganze Menge von solchen Gewerben. Mein Kollege ist deswegen in Österreich auf die Pirsch gegangen und hat in der Corona Krise, wo ja viele gebeutelt sind, ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand gestellt haben, mit einer Menge von Leuten gesprochen. Damit zum Beispiel Babykleidung, die individuell hergestellt werden, wirklich nach ganz tollen, süßen Motiven und auch nach bester Baumwollqualität, vegane Kleidung zum Beispiel. Sehr, sehr toll. Oder wir haben geguckt mit jemanden, der wirklich Steaks verschickt eingeschweißten, ganz frisch von einem eigenen Bauernhof oder eben auch irgendwelche Weine, den Honigwein zum Beispiel. Solche Dinge z.B. Made in Österreich und auch Brennholz, alles kann man dropshippen und das ist das Thema. Wir haben also über 500 Kleinstgewerbe, Manufakturen und Familienunternehmen gefunden, die bereit sind zu dropshippen, die das bislang in vielen Teilen noch gar nicht getan haben. Und dank Corona, das muss man jetzt wirklich sagen, dank dieser Pandemien haben die erkannt Hey, es wäre cool, wenn es ein paar Vertriebspartner gäbe, weil die Wahl momentan in Ihrem kleinen österreichischen Handwerksbetrieb, machen da tolle Qualität, ganz tolle, haben keinen Plan von Online-Marketing, keinen Plan. Und das ist nicht schlimm. Ich habe gestern in dem Video gesagt viele von euch, die mit einem Store beginnen wollen, haben auch keinen Plan vom Verkauf und Online Marketing. Das ist nicht schlimm. Und jetzt genau das die Pointe, wenn auch ein Händler oder Lieferant der Großhändler, nenn es wie du willst die Manufaktur, wenn auch die von online Marketing, von Suchmaschinenoptimierung davon keinen Plan haben, dann finden sich zwei, die zusammengehören, zwei planlose. Das meine ich gar nicht böse. Das ist wirklich super, weil ihr könnt auf Augenhöhe connecten. Und zwar habt ihr so geringe Hürden wie noch nie. Aber ihr habt so viel maximales Output wie noch nie, weil der Vorteil ist, wenn sie mit solchen kleinen Manufakturen arbeitet, es gibt draußen auf den Plattformen, bei Etsy, bei Ebay, egal wo es gibt fast bis gar keine Konkurrenz von diesen Produkten, weil diese kleine Manufakturen machen tolle Jobs. Sie machen tolle Mund zu Mund Propaganda. Sie haben tolle Qualität, aber sie haben null Marken awareness, null Branding. Man kennt sie nicht draußen. Das ist jetzt genau der Riesenvorteil. Tolle Produkte, eine tolle Qualität, die du so ganz leicht sourcen kannst. Aus Österreich und die Verschickung eben auch nach Deutschland, in die Schweiz egal wohin in Europa kein Problem.

Wir haben über 500 dieser wie gesagt gefunden. Das sind von Kosmetikhersteller über Lebensmittelhersteller, Tierzubehör, Hundehalsbänder, Hundehütten all diese Dinge ganz tolle Produkte aus verschiedensten Bereichen. Über 500 verschiedene Unternehmer und Unternehmerinnen in Made in Österreich haben wir gefunden für dich. Das ist eine Kollektion an Lieferanten, die gar nicht abgedroschen ist. Keine, die man irgendwie eh schon kennt und das irgendwie alles kacke ist, weil sie eh irgendwie bei Google jeder findet und keine, die man in irgendein Verzeichnis findet und so weiter, sondern das sind Unternehmer, die die meisten von euch, ich behaupte sogar 99% davon oder mehr, 99.9% keiner auf dem Schirm hatte. Und weil die keine auf dem Schirm hat, würde die auch nie einer eurer Wettbewerber, Konkurrenz nenn sie wie du willst, kontaktieren. Warum auch? Keiner kennt sie ja, nicht mal Google. Und deswegen haben wir durch Insider Kontakte vor Ort, konnten wir diese Liste für dich da draußen erstellen. Und ich finde das ganz toll, weil du kannst jetzt wirklich diese Liste nehmen, kannst dich inspirieren lassen, es gibt die und die Branchen oder Produkte, die kenne ich gar nicht. Kannst mit ihnen Kontakt aufnehmen, kannst die Produkte in dein Sortiment integrieren. Wenn du dann nämlich tolle Produkte hast mit diesen Lieferanten, mit diesen Manufakturen, hast du tolle Produkte.

Kannst du genau an dem Video von gestern anknüpfen, den da hab ich dir ja gesagt, was du machen musst, wenn du gute Produkte hast, aber keiner kauft. Und wenn du eben bislang scheiss Produkte hattest, dann lösen wir dadurch jetzt genau das Problem. Du kannst die Liste auschecken. Sie steht dir jetzt zum Download bereit und erstmalig jetzt aktuell mit 50% Rabatt, und zwar nur über den hier unterhalb in diesem Video verlinkten. Nur über diesen speziellen Link hier aus meiner Community von unserem Channel bei YouTube. Nur hier in der Video Beschreibung gibt es 50% auf diese neue Liste. Es sind 540 Lieferanten, Manufakturen, Hersteller, nenne es wie du willst aus Österreich mit bester Qualität. Kleine Manufakturen aus vielen Bereichen, aus dem Bereich Klamotten, auch Küchenaccessoires, ganz tolle Möglichkeiten, dein Sortiment zu erweitern. Und selbst wenn du jetzt sagst Okay, die Liste ist toll, aber die brauche ich nicht. Dann weißt du trotzdem, was zu tun ist. Ich habs es dir gerade erzählt. Geh raus, geh raus, such diese kleinen Manufakturen, mach mit denen dein Deal sag Hey, ich bin auch noch jung, ich bin willig, ich möchte die Produkte auf verschiedene Plattformen bringen. Ich habe gesehen, du hast tolle Produkte, du bist momentan noch nicht online, hast vielleicht keine Ahnung von Online Marketing. Ich auch nicht wirklich, aber ich bin bereit zu lernen. Gib mir deine Produkte als Dropshipper, ich vermarkte sie dir. Was haben wir beide, die beide keine Ahnung haben, jetzt mal ganz sarkastisch gesagt, zu verlieren? Du hast nichts zu verlieren. Und wenn du die Erfahrungen hast dann mach es, du musst nicht nur bei Google suchen. Du musst dich nur auf Messen gehen und ich jetzt gerade ärgern, dass durch Corona irgendwie keine stattfinden. Geh raus, mach Connections mit dem nächsten Weingut, mit Kleine Manufaktur, und wenn du sagt ist mir alles viel zu aufwendig. Wir haben bereits genau diese Arbeit für dich erledigt und haben, wie gesagt, 540 Manufakturen aus Österreich gefunden, die du jetzt zu 50% Rabatt über diesen Link, nur jetzt in der Video Beschreibung herunterladen kannst. Es war sehr viel Arbeit, aber ich glaube, es hat sehr viel Potenzial drin. Checkt das auf jeden Fall ab und wie gesagt, die Manufakturen sind wirklich beste Qualität. Ist ja nicht umsonst so, dass man Made in Germany oder bei den Uhren Made in Switzerland. Das ist ja das! Das ist genau das. Weniger ist mehr. Es muss nicht immer der große Ali Express Hersteller sein. Nein. Geht raus zu den Manufakturen. Hab keine Angst zu sagen Hey, du machst Dropshipping? Nein, ok ich mache aber Dropshipping lass uns das gemeinsam machen. Du als Hersteller Manufaktur und ich als dein Vertrieb.

Genau so machst du Kooperationen, und zwar auf Augenhöhe. Die meisten träumen von ganz großen Brands und das Problem ist. fang doch bei dir vor der Haustüre an zu connecten. Und deswegen dieses Connect, was wir hier gemacht haben aus Österreich kannst natürlich auch verwenden, wenn du in Deutschland bist, weil die meisten Produkte, die in Österreich gekauft werden. Das ist doch eine Tatsache, die ich bei Statista extra für dieses Video besorgt habe. Sind folgende; die meisten Produkte, die in Österreich in E-Commerce verkauft werden, gehen raus ins Ausland, zum Beispiel zu euch, nach Deutschland. Das heißt, wenn ihr das bewusst gemacht habt habt ihr die besten Produkte, und ihr habt genau davon von diesem Export, wo er profitiert. Also was gibts Besseres? Ich denke gar nix, checkt es auf jeden Fall ab. Nimm es mit. Davon kannst du wirklich eine Menge auf den richtigen Weg bringen. Und morgen geht es um das Thema PayPal und Dropshipping. Warum zwei von drei Händler bei PayPal gesperrt werden, wenn sie Dropshipping machen.